Windlichter

Windlichter werden oftmals zur Dekoration verwendet und dienen gleichzeitig als Lichtquelle. Besonders gerne werden die Windlichter bei Gartenpartys und Grillfesten eingesetzt, so bereichern sie einerseits die Tischdekoration im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Andererseits spenden sie Licht und bieten eine angenehme Atmosphäre. Bei einem Abend zu zweit sind die Windlichter perfekt und verleihen der Umgebung ein romantisches Flair. Aber auch im Garten können die Windlichter ihren Platz finden, zum Beispiel an einem Teich, zwischen den Beeten oder entlang des Weges. Windlichter werden gerne für laue Sommernächte im Garten oder auf dem Balkon verwendet und schaffen die perfekte Stimmung.

Windlichter und ihre Sicherheit

So schön die Windlichter auch sind, auf die Sicherheit muss trotz allem geachtet werden. Vor dem Aufstellen der Windlichter sollte man überprüfen, ob die Standsicherheit gewährleistet ist. Weiterhin sollten sich keine brennbaren Stoffe in unmittelbarer Nähe befinden, wie beispielsweise Holz, Stoffe, Papier oder trockenes Gras.

Die Windlichter für den Outdoor-Bereich sind kleine Gläser, in denen Teelichter platziert werden. Für die Beleuchtung entlang der Wege, Beete und Co. sind die Gläser in der Regel in einem gebogenen Ständer aus dickem Eisendraht befestigt, den man in die Erde stecken kann. Für die Tischdekoration werden die Windlichter aus Glas gefertigt, die einen sicheren Stand haben. In das Glas kann man ein Teelicht oder eine Kerze stellen und erhält somit eine angenehme Lichtquelle für gemütliche Stunden.

Die Vielfalt der Windlichter

Im Handel werden die verschiedensten Ausführungen der Windlichter angeboten, dabei reicht die Angebotspalette von knalligen und peppigen Farben bis hin zu dezenten und edlen Motiven und Mustern. In orientalischen oder südländischen Designs sind die Windlichter erhältlich, so dass sich für jeden Geschmack und jeden Anlass die passende Beleuchtung finden lässt.